Bruno Bruni

Bruno Bruni wurde 1935 in Gradara bei Pesaro (nahe Rimini) geboren. Seit über 40 Jahren lebt er in Hamburg. Er studierte an der Hochschule für Bildende Künste bei dem berühmten Maler und Grafiker Georg Gresko. Zu Brunis Freunden zählten die beiden Künstler Rudolf Hausner und Horst Janssen. Mit seinen figurativen Motiven hat Bruno Bruni sich als Zeichner, Lithograph, Maler und Plastiker schon in den 70er Jahren international einen Namen gemacht. 1977 wurde er mit dem Internationalen Senefelder Preis für Lithographie ausgezeichnet. Heute gilt Bruno Bruni als der international bekannteste italienische Künstler Deutschlands. Bruno Bruni lebt in einem umgebauten Schwimmbad in Altona.

Biography

1935Bruno Bruni wird am 22.November im Bahnwärterhäuschen Nr. 134 zwischen Cattolica und Pesaro als viertes Kind eines Eisenbahners geboren.
1952-1959Studium am Istituto d’Arte di Pesaro, Ugolini Preis
1959Einzelausstellung in der „Saletta Rossini“ in Pesaro
1959-1961Leben als Maler in London, nebenbei arbeitet er als Tellerwäscher in vielen Restaurants
1961-1966Studium an der Kunsthochschule Lerchenfeld in Hamburg bei Gresko. Zusammen mit Otto Dix und Edgar Augustin erhält Bruno Bruni den Lichtwark-Preis. Gründung der Künstlergruppe Coop. Studienaufenthalt in Mailand. Er lernt Antonio Recalcati und Eduardo Arroyo kennen. Atelier in Paris. Kontakte mit den Malern von „La Rouge“.
1972Exklusivvertrag mit dem Galeristen Volker Huber
1977Internationaler Senefelder Preis für Lithograpie
1978Erste Hochzeit in Brüssel. Drei Wochen später Geburt des ersten Sohnes Bruno jun.
1980Geburt des zweiten Sohnes Matteo
2002Zweite Hochzeit in Hannover. Bruno Bruni lebt und arbeitet in Hamburg, Hannover und Pesaro. Ernennung zum „Cavaliere ufficiale della Republicca Italiana“ (Bundesverdienstkreuz der italienischen Republik)
2014Verleihung der Ehrendoktorwürde der Russisch-Armenischen Universität in Eriwan für Malerei und Skulpturen